Die klassische Therapie in der Therapie von Hauterkrankungen ist natürlich die individuelle Rezeptur von Therapeutika.

Hierbei spielt die Galenik (vereinfacht gesagt: das Verhältnis von Öl zu Wasser in der Grundlage) eine erhebliche therapeutische Rolle. Denn je nachdem, ob man eine Paste, eine Salbe, eine Creme, eine Lotion oder auch mal eine Schüttelmixtur oder eine alkoholische Zubereitung rezeptiert, können die verschiedenen Hauterkrankungen oder auch verschieden Phasen einer Hauterkrankung individuell behandelt werden.

Durch eine Novellierung der Apotheken-Mischgebühren, kann es in manchen Fällen besser sein, auf vorgefertigte Produkte zurückzugreifen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok